Héron

Natürliche Geselligkeit

Die zwischen den Städten Andenne und Huy gelegene Gemeinde Héron befindet sich am Schnittpunkt zwischen dem Hespengau-Plateau und den Ufern der Maas.

Die Gemeinde Héron verfügt über eine echte Landschaftsqualität, die durch markierte Fuß- und Radwanderwege von über 70 km Länge aufgewertet wird, und trägt zur Entwicklung von hochwertigen Touristenunterkünften bei. Diese Besonderheit bietet einerseits Waldökosysteme und Talbodenwiesen und andererseits für den Hespengau typische ausgedehnte Agrarflächen. Bei den Einheiten Braives, Burdinne und Wanze erstreckt sich der Umfang des Naturparks der Täler von Burdinale und Mehaigne bis zu den Grenzen der Gemeinde Héron, auf Höhe der Quellen der Burdinale, bei Waret-l'Evêque.

Die Landschaft ist von vielen großen Bauernhöfen oder „Censes“, die typisch für den Hespengau sind, und von sehr schönen Schlössern durchzogen. Zu den bemerkenswerten Gebäuden gehört der Schlossbauernhof von Marsinne, wo das Bier Leopold 7 gebraut wird, aber auch die Mühle von Ferrières und die denkmalgeschützte Stätte um die Kirche St-Hubert in Lavoir.

Die landwirtschaftliche Tätigkeit ist dort sehr präsent und trägt dazu bei, dass das ganze Jahr über ständig erneuerte Landschaften, aber auch hochwertige lokale Produkte angeboten werden können.

Sie werden auch mögen ...